Beratung - Information - Angebote

zu Alphabetisierung und Grundbildung für Erwachsene in Cottbus und dem Landkreis Spree-Neiße

Netzwerk - Grundbildungszentrum Cottbus/Spree-Neiße

Netzwerkarbeit

Die leo.-Studie der Universität Hamburg hat gezeigt auf, dass es in Deutschland ca. 7,5 Millionen Menschen gibt, die nicht ausreichend gut Lesen und Schreiben können. Diese Menschen werden funktionale Analphabeten genannt.

Auch in der Stadt Cottbus und im Landkreis Spree-Neiße leben ca. 20.000 Menschen die Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben haben.

Um die Zahl der funktionalen Analphabeten spürbar zu verringern, haben Bund und Länder im Jahr 2015 die "Nationale Dekade für Alphabetisierung" gestartet und Grundbildungszentren etabliert.

Unser Grundbildungszentrum Cottbus/Spree-Neiße ist eines von sieben Zentren im Land Brandenburg.

Wir wollen durch Information und Öffentlichkeitsarbeit das Problem des Analphabetismus in der Region bekannter machen und sachlich darstellen.

Wir arbeiten in verschiedenen Netzwerken um wirkungsvolle und nachhaltige Unterstützungsstrukturen im Bereich der Grundbildung aufzubauen.

Dazu vernetzen wir die regionalen Akteure, die mit den Zielgruppen in Kontakt kommen. Beispielsweise Beschäftigte in Beratungsstellen, Jobcentern, Schulen, Weiterbildungseinrichtungen oder in der Verwaltung.

Unsere Netzwerkpartner

Weiterführende Informationen

Arbeitskreise


Arbeitskreis Inklusion unter Federführung der Bundesagentur für Arbeit Cottbus


Arbeitskreis Schule-Wirtschaft Lausitz


Wir sind Lesestart- Botschafter